Zurueck zur Vorseite
Beschluss zur Auflösung der Beiräte in Versorgungsunternchmen
(Auszug aus dem Protokoll des SPD- Bundesparteitages vom 25. bis 29.08.1986 in Nürnberg)

Seite 837 :

Antrag K 1

BEZIRK OSTWESTFALEN-LIPPE
UNTERBEZfRK HÖXTER-WARBURC
(BEZIRK OSTWESTFALEN-LIPPE) '

Auflösung der Beiräte In Versorgungsunternchmen

Wir fordern die Beseitigung sog. Beiräte in den Versorgungsunternehmen verschiedenster Art. Die schon früher erhobene Forderung nach Auflösung dieser überflüssigen Beiräte ist bisher noch nicht erfüllt worden. Wir fordern die SPD und ihre Fraktionen in den Gemeinden und Kreisen auf, darauf hinzuwirken, daß die Vertreter aus diesen Beiräten zurückgezogen werden. Soweit Preiserhöhungen anstehen, ist ihre Zustimmung davon abhängig zu machen, daß vorher die Beiräte als unnötige Kostenveruerursacher aufgelöst werden.

Den Vorständen und Aufsichtsräten der betroffenen Unternehmen stehen ausreichende Möglichkeiten zur Verfügung, sich zu beraten bzw. mit den Kommunen ihre Meinungen auszutauschen, ohne daß es der kostenträchtigen Beiräte bedarf.

Die gleiche Forderung richten wir an den Wirtschaftsmister des Landes NRW hinsichtlich der Strompreiserhöhungen.

(Überwiesen an die Bundestagsfraklion, die Landtagsfraktionen und die SGK. mit der Maßgnbc, daß in den binnen eines Jahres vorzulegenden Berichten zu diesem Problem dezidiert Stellung genommen wird)